Wintersport auf der Aflenzer Bürgeralm

Die Aflenzer Bürgeralm in der Obersteiermark, rund 20 Kilometer von Bruck an der Mur entfernt, ist eines der heute bereits ziemlich seltenen Naturschneegebiete – ein echter Geheimtipp sozusagen. Das 810 bis 1.810 Meter hochgelegene Areal wartet mit 16 Kilometern großteils mittelschweren, roten Pisten auf, ein Kilometer Abfahrt fällt sogar in die Kategorie schwarz. Zudem ist die lawinensichere Bürgeralm ein ausgesprochen weitläufiges Gebiet für Skifahrer und Snowboarder, insbesondere im Familienverbund.

Eine Dopelsesselbahn bringt die Wintersportler auf das auf 1500 Metern gelegene Almplateau, wo weiters  drei Schlepplifte und zwei Tellerlifte vorhanden sind. Bei der sieben Kilometer langen neuen Panoramaabfahrt vom Gipfel ins Tal sind beinahe 1.000 Höhenmeter zu bewältigen. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass sich Naturgenießer hier besonders wohlfühlen, und das Angebot der Region auch auf diese zugeschnitten ist. Unter fachkundiger Führung der lokalen Alpinspezialisten werden Nordic-Snow-Walking-Ausflüge, Schneeschuhwanderungen und Skitouren ins Hochschwabgebiet organisiert – als besonderes Schmankerl auch bei Vollmond.

Wer es dagegen weniger anstrengend haben möchte, dem stehen 20 Kilometer Spazier- und Winterwanderwege zur Verfügung, für Langläufer gibt es Loipen am Berg und im Tal. Pferdeschlittenfahrten durch die verschneite Winterlandschaft, Eislaufplätze, Eisstockbahnen, eine beleuchtete Rodelbahn mit Rodelverleih sowie das Gesundheits- und Kneippzentrum in Aflenz mit Sauna, Dampfbad, Massagen und diversen Wohlfühlbehandlungen runden das Winterangebot ab. Fürs leibliche wohl am Berg sorgen vier Hütten und eine Bar.